Beratungslehrerin an der Heinrich-Göbel-Realschule

Mein Name ist Gabriele Mönch. Ich bin Beratungslehrerin an der Heinrich-Göbel-Realschule und möchte hier einen kurzen Einblick und Überblick meiner Beratungstätigkeit geben. 

Persönliche Lern- und Entwicklungsprozesse verlaufen nicht immer störungs- und widerstandsfrei.
Jeder kann die Beratung in Anspruch nehmen – Schüler und Schülerinnen, Eltern und Erziehungsberechtigte, Lehrer und Lehrerinnen.
Die Beratung ist freiwillig und unterliegt der Schweigepflicht, die zum Schutz des/der Ratsuchenden nach § 203 StGB geregelt ist. Diese gilt auch und gerade gegenüber den Fachlehrern und -lehrerinnen und der Schulleitung.

Mein Beratungsangebot

Einzelfallhilfe
Für Schülerinnen und Schüler, die in erster Linie jemanden zum Zuhören brauchen. Häufig geht es um individuelle Lern- oder Leistungsprobleme, um Lern- und Motivationsförderung oder
um besondere Belastungssituationen (z.B. Schulangst, Stress, Mobbing, Konflikte …) und um aktive Lösungsstrategien.
Für
Kolleginnen und Kollegen, die Probleme mit Schülern, Eltern oder Kollegen haben. Auch hier hilft es manchmal, eine aufmerksame Zuhörerin zu haben, mit deren Hilfe sich das Problem erkennen lässt und eine Lösung gefunden werden kann.
Willkommen sind Eltern und Erziehungsberechtigte, die z.B. in Erziehungsfragen, bei Teilleistungsschwächen wie Lese-/Rechtschreibschwäche, mangelndem Konzentrationsvermögen, AD(H)S, aber auch bei besonderer (Teil-/Hoch-) Begabung ihres Kindes Rat suchen.

 
Einzelfallberatung kann auch eine Hilfe bei der Diagnostik von Lernstörungen sein, in Fragen der Schullaufbahn und Berufswahl helfen, Wahrnehmung und Kommunikation trainieren und verbessern, Gespräche moderieren/begleiten oder Unterstützung bei gewünschten Verhaltensänderungen sein.

Ich stehe in engem Kontakt mit der Schulsozialarbeiterin, Frau Trepka, stelle im Bedarfsfall Kontakte her und vermittle zu außerschulischen Einrichtungen und/oder (externen) Beratungsstellen (z.B. bei Suchtfragen u. ä.).

 Einzel- und Gruppentrainings

Sozialtraining, Konzentrationsförderung (Marburger Konzentrationstraining), Anwendung systemischer Modelle, Verbesserung der Unterrichtsqualität.

 

Unterrichtsbeobachtung / -hospitation
Dieses Angebot hilft oft, einen anderen Blick auf das Problem zu richten und sich aus eingefahrenen Wegen zu befreien. Lösungsansätze können gemeinsam erarbeitet werden.

 Sprechzeiten im Schuljahr 2014/15:

Nach jetzigem Stundenplan (Stand 12.02.15) liegen meine Schul-Beratungsstunden an folgenden Tagen: montags und dienstags - jew. 4. Std. / donnerstags - 3. Std.

oder nach telefonischer Vereinbarung über das Schulsekretariat,
Frau Ulrich (Tel. 05041 – 946230).