Apfelpflanzaktion                                                                                               weitere Bilder    zur Zeittabelle

Für den Projektzeitraum 2005 - 2007 bewirbt sich die Heinrich-Göbel-Realschule zum dritten Mal um die Anerkennung als Umweltschule in Europa. Dazu fanden zwei besondere Ereignisse bei dem Apfelprojekt statt: im Herbst das Apfelfest der gesamten Schulgemeinschaft und Eltern und jetzt im Frühjahr die Pflanzaktion mit der Klasse 6b und Eltern.
Fünf alte Apfelbaumsorten (3 Jacob Lebel und 2 Ontario) wurden am 15.3.2007 mit Hilfe von Biologielehrern, 28 Schülern der Klasse 6b, einigen Zehntklässlern und 30 Eltern auf einer von der Stadt zur Verfügung gestellten Grünfläche in Schulnähe gepflanzt.
Die Bäume werden später von den Schülern gepflegt (gegossen, geschnitten), Äpfel werden geerntet und verarbeitet; auch der Insektenflug kann beobachtet werden. Der Apfelbaum im Jahreslauf kann somit auch unterrichtlich ausgewertet werden.