Barfußweg eröffnet

Zur Zeittabelle

Das gemeinsame Projekt "Barfußweg" vom Forstamt Saupark und der Heinrich-Göbel-Realschule wurde nun zu einem Abschluss gebracht. Nach einem Jahr Bauzeit konnte der Barfußweg im Beisein der Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Göbel-Realschule 
Springe, die am Bau dieser neuen Naturerlebniseinrichtung im Wisentgehege mit großem Engagement mitgewirkt haben zusammen mit ihren Eltern und Lehrern sowie Angehörigen des Forstamtes Springe feierlich eröffnet werden.

Für dieLeiterin der Gehegeschule war es eine Herzensangelegenheit, den Barfußweg zu erstellen. Unter der Koordination von Frau Fleczoreck arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Göbel-Realschule tatkräftig an dem Projekt. 

Sogar in den Ferien halfen Sara, Manja und Michael mit. Zur Belohnung gab es für jeden ein 

großes Geweih.  Michael eröffnete zusammen mit Schulleiterin Jutta Brenneke den Barfußweg. Barfuß und möglichst mit geschlossenen Augen geht es über den

 mit verschiedenen Materialien ausgelegten Weg.  Die Schnittflächen von Baumstämmen  sind 
barfuß ebenso zu
ertasten wie mit Reisig ausgelegte Teilstücke, die sich abwechseln mit

Kieselsteinen oder feinem Sand. Der 1,50 Meter breite und etwa 100 Meter lange Weg ist

 mit Eichenstämmen eingefasst und befindet sich in einem Areal, auf dem früher Wisente 

grasten. Um die verschiedenen Naturmaterialien aufbringen zu können, musste das Gelände vorher gründlich von Brennnesseln befreit werden.