Das knallt dem Frosch die Locken weg
( Experimente für kleine und große Forscher)

Projektwoche der Klasse: 5&6
-Projektleiterin: Frau Rathke
Projekt-assistentin: Frau Seemann

Dieses Projekt wird von Frau Rathke geleitet. Sie will den Kindern der 5. und 6. Klassen die Vielfältigkeit  der Chemie zeigen. Geplant sind die Experimente: -Flaschentauchen/ Schwimmende Reißzwecke/ Flaschenrakete/ Monstergummibärchen/ Gummibärchenbatterie/ Durstpulver/ Chemischer Garten/ Blitzschnelles Kristallwachstum/ Luftballons aufblasen (lassen)/ Es werde Licht/ Zisch!/ Affentempo!/ Gruseliges Zauberpulver(schwarze Würmer)/ Streichholzrakete / Raketenauto mit Streichholzantrieb/ Wasserrakete/Rasante Glüh-Fackeln/ Zauberpflanze: Geisterhand aus dem Blumentopf/ Glühwürmchen-Trick/ Grünes Leuchtpulver


Behilflich bei dem Projekt ist als Assistentin Frau Seemann.

Bei einem direkten Interview mit dennSchülern meinten sie, dass es viel Spaß macht, Freude und Interesse an den Experimenten haben. Oliver (12)und Christian (12) aus der 6a sagte, sie haben sich richtig entschieden, das Projekt zu wählen. Auch sehr begeistert ist Luna (11) aus der 6a und  hat viel Spaß mit den Lehrern. Am meisten gefällt es der 5.ten Klasse.  Diego (11)  aus der 5a  sagt, dass er  das am liebsten wiederholen will und es ihm sehr Freude gemacht hat. Fabian (11) aus der 5a  ist der selben Meinung  und fand, dass Grünes Leuchtpulver und Chemischer Garten  am Besten war.




Versuchsmaterial Versuchserklaerung
Versuchsdurchfuerung

Auf dem Bild sieht man die Kinder die das Material (Streichhölzer, Stecknadel, Büroklammer, Feuerzeug und Alufolie)holen.

Den Kindern wird erklärt wie man die büroklammer biegen muss damit es eine Startbahn ergibt und wie man die Stecknadel und Streichholz  mit Alufolie zusammen macht damit eine Rakete entsteht.
Hier bauen die Kinder die Strichhölzer und die Alufolie zusammen und zünden den Streichholzkopf dann an.
Kristalle_wachsen Versuchsaufbau Fackel

Auf dem Bild sieht man Natriumsilikat das mit Wasser verdünnt wurde. In das Natriumsilikat

wurden Metallsalze hinzugefügt woraus sich dann Kristalle gebildet haben
Die Kinder mischten Kaliumnitrat  mit heißen Wasser, Stärke und machten das mit den Händen an die Schaschlickspieße was eine Fackel ergibt.

Hier sind man die fertige Fackel die am brennen ist.

zurück zur Übersicht